INTERSPORT Ochtrup

Highlight ist die inszenierte Bergwelt im Bereich Outdoor/Wandern, die mit LED Ringleuchten hervorgehoben wird.

Neue Zeiten – neue Ladenbaukonzepte. Der sich zunehmend verändernde Wettbewerb für den stationären Handel stellt die Händler und die Planer vor neue Herausforderungen. Spannende Flächen und ein hoher Wohlfühlfaktor für den Kunden sowie die Integration digitaler Medien dienen dazu Kunden zu gewinnen und zu binden. 

Auf ca. 530 qm präsentiert sich ab dem 1.9. nach einer Umbauphase der INTERSPORT Fansation in Ochtrup in neuem, trendigen Design. Die Konzeption, der Ladenbau und die Planung stammen vom Planungsbüro U. Bierwirth, Gieboldehausen, die Inszenierung und das Shopdesign von Scenario retail entertainment, Aachen, die Umsetzung des Ladenbaus von Trendstore, Greding und die Lichtplanung und Ausführung von CEDES: GmbH Die Lichtfabrik in Hilden.

Die Atmosphäre des an neuem Standort eröffneten INTERSPORT Fansationshop in Ochtrup ist geprägt durch warme Grautöne in Kombination mit Holz als Bodenbelag und als Deckenelement.

An ein weisses Deckensegel im Eingangsbereich schliesst ein Holzlamellenelement an, das durch den Verkaufsraum leitet, der Form des Raumes folgt und ihn strukturiert in die Bereiche Outdoor/Wandern/Ski und Sportkleidung. LED Lichtstreifen (Celine) zwischen den Lamellen unterstützen die Wirkung.

Die Sichtbetondecke und die sichtbaren Versorgungsleitungen schaffen einen Industriecharakter und bilden einen interessanten Kontrast zu dem Deckenelement. Besonderes Highlight ist die inszenierte Bergwelt im Bereich Outdoor/Wandern, die mit LED Ringleuchten hervorgehoben wird. Passend zur Bergwelt ist ein treppenförmiger Warenträger für Schuhe an einer Säule angebracht.

Die Grafik in der Ankleide nimmt ebenfalls das Thema Bergwelten auf. Weitere Details, wie ein angedeutetes Fussballfeld, Baumstämme mit Filzauflage als Hocker und grau-weisse Bildmotive, der Farbe der Warenträger angepasst, bereichern das angenehm schlichte Shopdesign.

Verwendete Produkte

CeLine

CeLine ist ein Lichtprofil. Die Lichtausbeute des Flexbandes ist mit 1723 lm pro Meter sehr hoch. Die Maximallänge von 3000 mm pro Profil kann auf nahezu jedes Maß gekürzt werden und durch Andocken von unterschiedlich langen Einzelprofilen zu einem beliebig langen Lichtspiel an der Decke gebaut werden. Und wenn dieses Lichtband von der Decke eine Raumes abgependelt wird, entstehen ganz neue, eigenwillige Lichtkreationen, die dem Raum eine überraschende Note geben. CeLine kann trotz der scheinbaren Einfachheit zu sehr komplexen Strukturen verbaut werden.


Eingesetzt bei